FragtWarum bekommt viele Gesichter

IMG_0484

Quergedachtes | Ein Blog über Autismus

Heute (14.03.2016) geht die Aktion #FragtWarum in die dritte Woche. 15 Tage lang Schweigen als Antwort auf unsere Fragen.

Mit Autismus und dem Umgang mit uns Autisten fing es an

Bei #FragtWarum geht es um Menschlichkeit. Es geht darum Antworten zu bekommen auf Fragen die uns wichtig sind. Und ja, es geht auch um die Förderung von ABA durch die Aktion Mensch und warum sich diese immer damit rausredet neutral zu sein. Es geht um ein Zeichen gegen diese menschenunwürdige Therapie zu setzen und zu zeigen dass man sowas nicht fördern darf!

Manchmal hat man das Gefühl die Aktion Mensch wolle das alles bewusst aussitzen. Das funktioniert immer dann gut wenn man es mit einer unpersönlichen Masse zu tun hat. Hier geht es aber nicht um eine Aktion von kryptischen und nicht greifbaren „Nicks“ die sich im Internet verstecken. Wir sind Menschen! Natürlich kann man auch Menschen ignorieren. Passt das…

Ursprünglichen Post anzeigen 306 weitere Wörter

Nur wer sich anpasst darf dabei sein

Kirche ist Gemeinschaft, kein Christ kann für sich alleine Christ sein. Das ist ein Grundsatz. Aber man kann diesen Grundsatz auch falsch verstanden umsetzen.

innerwelt

– Wie gemein doch diese Welt sein kann

Vor einiger Zeit habe ich hier berichtet, dass mein Großer umbedingt konfirmiert werden möchte. Ich habe ihn darin so gut ich kann unterstützt und inständig gehofft, dass ihm meine Erfahrung mit der Institution Kirche erspart bleibt. Ich hasse Verallgemeinerungen und so hatte ich, auch wenn meine Erfahrung mir anderes lehrt, doch einen winzigen Funken Hoffnung.

Ich habe mich leider nicht getäuscht. Auch die sogenannten Christen sind Menschen und darunter gibt es nunmal viele (nicht alle, aber der größere Teil), die alles was anders ist bekämpfen.

Mein Sohn wurde im Konfi-Kurs ausgelacht und ausgegrenzt. In der Konfi-Freizeit sogar gemobbt (soweit er zumindest erzählt nur da) und das hatte zur Folge, dass er bereits im Dezember jede weitere Teilnahme am Kurs verweigerte.

Der Pfarrer stellte nach einem Gespräch bei uns zu Hause die Möglichkeit in Aussicht, dass mein Sohn nur noch an den wichtigen…

Ursprünglichen Post anzeigen 750 weitere Wörter